Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit Řbrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Alte C-Control schneller als neue C-Control Kategorie: C-Control I V1.1 (von das |_ Team, Homepage - 30.03.2021 3:45)
das |_ Team nutzt:  CC1-Unit V1.1, CC1-M-Unit V1.1, CC1-Station V1.1, Open-Micro, Open-Mini, Open-Midi, Open-Macro, Open-Maxi, Open-Mini M-Unit, Open-Mini Station, C-Control 2

     
     

C-Control I (Version 1.1) schneller als C-Control I (Version 2.07)


     
Viele Anwender glauben, da├č die "neue" C-Control 2.0 viel schneller
arbeitet als die "alte" C-Control 1.1. Da├č dieser Glaube ein Aberglaube
ist, wird in diesem Beitrag demonstriert.
     


Eine Messung mit dem DIE-HARD-Benchmark liefert:
 

C-Control 1.1:

23542 Diehardstones @ 8,87~ MHz busclock (overclocked)


C-Control 2.07:

23082 Diehardstones @ 8,00 MHz busclock (normal)

     
Doch wie ist das m├Âglich?

Das Geheimnis ist, da├č der Benchmark auf der C-Control 1.1 mit Hilfe
des echten CCBASIC-Compilers CCBAS2MC in Assembler, bzw.
Maschinensprache ├╝bersetzt wurde. Au├čerdem wurde die 1.1er ├╝bertaktet,
um faire Verh├Ąltnisse zu schaffen. Die neue C-Control arbeitet ja auch
mit 8 MHz Takt. Zudem wird auf der 1.1er
nicht das gesamte Benchmarkprogramm im
schnellen Maschinensprachespeicher ausgef├╝hrt, sondern nur
die Hauptschleife "#BMX". Daf├╝r werden 155 SYS-Bytes im
internen EEPROM des Prozessors ben├Âtigt. Weitere 77 Bytes belegt der Lbit-Kombitreiber zur Anpassung von DCF-Empfang, Echtzeituhr, Pausefunktion, und die zus├Ątzlich aktivierte FASTBAS-Beschleunigung.
     
Die sek├╝ndlich aktualisierte LCD-Ausgabe (I/s) - welche
beim DIE-HARD-Benchmark mit in die Berechnung
der erreichten Geschwindigkeit einflie├čt - erfolgt weiterhin in
BASIC, welches im externen I2C-EEPROM der 1.1er
ausgef├╝hrt wird. Auch dadurch bleibt der Vergleich einigerma├čen fair, denn komplett
in Maschinensprache ├╝bersetzt und ausgef├╝hrt w├╝rde der
DIE-HARD-Benchmark auf beiden C-Control Systemen weit
h├Âhere Geschwindigkeiten erreichen.
     
Die C-Control 1.1 verbl├╝fft mich immer wieder durch
deren Erweiterbarkeit in Bezug auf die Hardware
und die eigentlich unver├Ąnderliche Firmware der 1.1er.
     
     
10 MHz: Neuer Eintrag in der Baudratentabelle (10,000.000.000.000 MHz)
     
Im Forumbeitrag Lbit-Kombitreiber f├╝r Overclocker basierend auf den Arbeiten von Dietmar Harlos und Giso Wittig.
     
Im Forumbeitrag 68HC05 (C-Control) Baudraten und Taktfrequenzen f├╝r Overclocker
     
Echter CCBASIC-Compiler CCBAS2MC
f├╝r den C-Control 1.1 Mikrocontroller
     
C-Control 1.1 versorgt durch zwei Mignonzellen erzielt mehrere Monate Dauerbetrieb
     
     
*Diehardstones in Anspielung auf den klassischen Dhrystone Benchmark, bzw. auch dessen Vorbild, den Whetstone Benchmark aus der fr├╝hen Geschichte der Computer der heutigen Zeit.
     
Wie man sieht zieht die 1.1er mit einem Vorsprung von fast 500 I/s der
2.07 davon. Wenn man nun die Rechenlast beider Controller durch ein
Interruptsignal von 32768 Hertz am FREQ2 Eingang erh├Âht, ist der
Vorsprung mit fast 1100 I/s sogar noch deutlicher.


 
Erw├Ąhnenswert ist auch, da├č die 1.1 trotz Overclocking weniger Strom f├╝r diese
Aufgabe ben├Âtigt als die 2.07.
 
Wer dies selbst ├╝berpr├╝fen m├Âchte: Man braucht einen 17,734475
MHz-Quarz bzw. Taktgenerator und die Quelltexte der verwendeten
Benchmark-Programme.
     
Eine Beobachtung von

das |_ Team

Passender Link: C-Control intern

Meine Homepage: http://visit.ghn-sensorik.de/L-Team/Distribution/beta/

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten:

Re: Alte C-Control schneller als neue C-Control (von Joachim - 30.03.2021 13:51)
Re: Alte C-Control schneller als neue C-Control (von Dietmar - 30.03.2021 12:40)