Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: LED Display TMS1637 Ansteuerung Kategorie: C-Control I V1.1 (von das |_ Team - 27.10.2021 2:21)
 Als Antwort auf LED Display TMS1637 Ansteuerung von Ralf Rosche - 19.10.2021 11:58
das |_ Team nutzt:  CC1-Unit V1.1, CC1-M-Unit V1.1, CC1-Station V1.1, Open-Micro, Open-Mini, Open-Midi, Open-Macro, Open-Maxi, Open-Mini M-Unit, Open-Mini Station, C-Control 2
Vor einigen Tagen schon sind die bestellten TMS1637-basierten LED-Module eingetroffen.
Gestern nun fand ich etwas Zeit zum Ausprobieren und hatte ein ein schönes Erfolgserlebnis.

Dank Ralf's Beispielprogramm gelang die Inbetriebnahme vollkommen problemlos und gleich beim ersten Versuch. Vielen Dank, Ralf!

Hier meine ersten EindrĂŒcke von dem neuem Modul:


Einschaltverhalten
Mit dem Zuschalten der Versorgungsspannung bleiben zunĂ€chst alle Segmente dunkel. Mit dem Start des Programms wird daraufhin der TMS1637 initialisiert und eine Uhrzeit ĂŒber die LED-Segmente dargestellt.

Stromverbrauch
Das Modul bietet 8 Helligkeitsstufen, welche in der Software ausgewĂ€hlt werden können. Bei Versorgungsspannung 5 Volt betrĂ€gt die Stromaufnahme in der kleinsten Helligkeitsstufe nur ca. 3 bis 4 mA. In der höchsten Helligkeitsstufe genehmigt sich das Modul bis etwa 50 mA. Der genaue Wert ist natĂŒrlich stark davon abhĂ€ngig wieviele der ingesamt 30 Leuchtdioden eingeschaltet sind.

Maximal mögliche Taktfrequenz
In unserem Test funktionierte das Display bis einschließlich 16 MHz Quarzfrequenz der C-Control 1.1. Erst mit 17,734475 MHz Quarz wurde es dem TMS1637 zu schnell und das Display blieb dunkel.

Ralf's Displaytreiber sollte also auch mit einer ĂŒbertakteten C-Control keine Probleme haben.
(Lt. Datenblatt: Der interne Prozessor des TMS1637 wird per internem R/C-Oszillator mit typ. 450 kHz getaktet)


Minimal mögliche Taktfrequenz
Nach unten scheint es keine technische Grenze zu geben. In der Praxis wird daher das jeweilige Anwendungsfeld die minimale benötigte Taktfrequenz der C-Control vorgeben. Mit dem Original 2 MHz Bustakt (4 MHz Quarz) konnte ich jedenfalls keine EinschrÀnkungen erkennen.

Minimale Betriebsspannung:
Lt. Datenblatt funktioniert das Modul auch mit 3,3 Volt. Dabei dĂŒrfte der Stromverbrauch noch etwas geringer ausfallen.


GrĂ¶ĂŸenvergleich: 6-stelliges Standard LED Modul fĂŒr Applicationboard 1.1 (Schieberegister-basiert) vs 4-stelliges LED Modul (TMS1637-basiert)


 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: