Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Neuer C-Compiler für Linux und Windows Kategorie: C-Control I V1.1 (von Oliver, Homepage - 10.05.2006 17:57)
 Als Antwort auf Neuigkeiten von Dietmar - 25.06.2005 10:00
Oliver nutzt:  CC1-Unit V1.1
Hallo,

ich hab mir die Arbeit gemacht einen eigenen C-Compiler für die C-Control zu schreiben und veröffentlich ihn hier auch mal obwohl er erst in der Alpha-Phase ist. Er funktioniert auch (oder besser am besten) unter Linux, da ich selber nur noch in Linux arbeite. Inzwischen hab ich aber eine Windows-Version compiliert. Ein Programm zum Hochladen der Daten auf die C-Control unter Linux ist auch dabei.
Er braucht keine Routinen im internen EEPROM, wofür ich auch keinen Platz hätte da ich selber den Robby RP5 habe. Der braucht selbst normalerweise schon 254 Byte.

Eine IDE ist nicht dabei, ihr müsst also entweder in die Konsole bzw. Eingabeaufforderung gehen und dort den Compiler aufrufen oder ihr nehmt einen Editor wo sich der Compiler festlegen lässt (Programmers Notepad fällt mir da jetzt z. B. ein).

Auf der Downloadseite ist auch ein Handbuch, das das Programmieren mit dem Compiler erklärt. Es sollten jedoch schon C-Grundkenntnisse da sein da ich nicht Lust hatte ein komplettes C-Tutorial zu schreiben ;)

Header-Dateien (Ja, das kann der Compiler glücklicherweise :) ) sind hauptsächlich welche für den Robby dabei, ich hab keine Ahnung ob und wo für die normale Unit auch welche sinnvoll wären. Ihr könnt aber gerne selber welche schreiben die andere Programmierer auch brauchen können und sie mir dann schicken. Dann werd ich sie bei der nächsten Version mit ins Packet tun.

Hier noch die Befehle die ihr im Ordner, in den ihr das heruntergeladene Archiv entpackt, ausführen müsst um ein Programm zu compilieren:
bin/ccccc -a asm/ccrp5.s19 -l programm.c
würde unter Linux eine dat-Datei ausgeben, die die compilierten Daten von programm.c enthält und wo die Datei asm/ccrp5.s19 als Assemblerdaten eingebunden ist. Im Windows müsst ihr am Anfang bin\ccccc schreiben, die Schrägstriche in den Parametern könnt ihr machen wie ihr wollt da diese automatisch an euer Betriebsystem angepasst werden.
Die ausgebene dat-Datei könnt ihr unter Linux mit folgendem Befehl hochladen:
bin/ccdl -d /dev/ttyS0 -sc programm.dat
So wird es über COM1 übertragen, für COM2 braucht ihr z. B. /dev/ttyS1 usw.
Unter Windows ist bei der DOS-IDE von Conrad bereits ein Data-Loader dabei mit dem ihr die dat-Datei hochladen könnt.

@Dietmar: Danke für die Infosammlung im Downloadbereich, die ist wirklich erste Klasse :)

Passender Link: Download

Meine Homepage: http://sourceforge.net/projects/ccccc/

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: