Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: frequenzgenerator, -umrichter Kategorie: C-Control I V1.1 (von Hauk - 3.07.2006 23:57)
 Als Antwort auf Re: frequenzgenerator, -umrichter von grinsekater - 2.07.2006 17:34
Hauk nutzt:  CC1-Unit V1.1
Hallo!

 
> Das klingt alles schon inetwa nach dem, was ich mir vorgestellt habe. Um das mal klarzustellen: ich möchte ein dreiphasiges, rotierendes feld mit drei spulen erzeugen, genauso wie es bei drehstrommotoren passiert. Allerdings will ich keinen motor betreiben, sonder nur die felder erzeugen. Dabei möchte ich die feldeigenschaften beliebig verstellen können; also winkelgeschwindigkeit, frequenz der jeweiligen phase und deren amplitude verändern können. Das frequenzspektrum liegt zunächst mal zwischen etwa 0 bis 1Mhz. Ich weiß, das ist ein ziemlicher umfang; vielleicht würden für erste versuche auch 500 Khz als obergrenze ausreichen..
> Ich habe zwar als energieelektroniker mal was von sps-steuerungen gehört und basic kennengelernt, aber da müsste ich mich wieder reinarbeiten und übung bekommen.


Folgende grobe Abschätzung soll die Grenzen des Machbaren aufzeigen:

Bei der C-Control M-Unit V2.0 braucht ein Basic-Befehl durchschnittlich 50 us zur Ausführung. Wenn
die Schleife, die an den Ports drei phasenverschobene Signale erzeugt, 20 Anweisungen umfasst, dann dauert ein Schleifendurchlauf bereits 1 ms. Das entspricht 1KHz als oberstes Limit!
Assembler-Befehle laufen etwa 100 mal schneller - aber es werden für die gleiche Aufgabe mehr
Befehle benötigt, so dass auch hiermit keine 100 KHz ereicht werden.


Gruß, Hauk

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: