Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: eDip240 über RS232 Kategorie: C-Control I V1.2/2.0 (von André H. - 20.08.2006 20:44)
 Als Antwort auf Re: eDip240 über RS232 von Martin - 17.08.2006 23:14
André H. nutzt:  CC1-Unit V1.1, Advanced CC1-Unit, Open-Micro, Open-Mini, Open-Mini M-Unit, Open-Mini Station, C-Control 2
Hallo Martin,

> Das mit serieller Schnittstelle habe ich schon durch, das Problem scheint
> an einem Start-/ oder Stop-bit zu liegen, das der C-Control 1 fehlt, um ein
> eDIP anzusteuern!  - deshalb kommt immer Schwachfug raus, egal wie
> mans dreht!  
> Zur Zeit bin ich dabei, zu versuchen ein eDIP über I2C mit CC1 anzusteuern,
> (mit CC2 schon erfolgreich durchgeführt!) aber bis jetzt konnte ich noch keine
> Hinweise finden, wie man beim CC1 V2 die Schnittstellenadresse für I2C einstellt!
> Weiß das jemand???

Eine "Adresse einstellen" gibts beim I²C-Bus-(Single-)Master nicht.
Die Slaveadresse wird einfach nach der Startbedingung gesendet.
Gut, bei der CC2 geschieht das natürlich bequem über einen Index von 0-63 im Modul edip.c2 . ;-)

Was aber den Betrieb eines eDIP über I²C an einer CC1 V2 angeht, so muß ich Dich hier leider enttäuschen.
Der I²C-Bus der CC1 V2 ist leider alles andere als konform.
Es gibt hier keinerlei Möglichkeit für ein Repeatet Start oder ein Readlast.
Das führt beim eDIP, wie auch bei vielen anderen I²C-Bus-Komponenten leider unweigerlich zu (Daten-)Fehlern.
Es ist beispielsweise auch kein zuverlässiger Betrieb eines Uhrenbausteins (PCF8583)
an der CC1 V2.0 möglich, wie ich leider feststellen musste.
In knapp 50% der Zeit kann korrekt auf das IC zugegriffen werden, in der anderen Zeit
kommt es zu deutlichen Datenfehlern. (Falsche Werte oder 0 als Rückgabe)
Das können mittlerweile auch einige Kunden bestätigen.

Die einzige Möglchkeit, an der CC1 V2 einen korrekt arbeitenden I²C-Bus zu bekommen,
wäre der Einsatz eines I²C-Bus-Controllers, wie den PCF8584.
Dieser beansprucht dann aber leider die meisten I/Os für sich. (8Bit-Datenbus + Steuerleitungen)
Denn auch ein Emulieren der fehlenden Funktionen bringt leider keine Abhilfe,
da hier ein anderes Problem zu Tage treten scheint: Port-Glitching
Die ganzen enttäuschenden Versuche mit der CC1 V2, um die Sache dennoch
einigermaßen zufriedenstellen zum Laufen zu bringen, habe ich bereits hinter mir.
Leider erfolglos.

MfG André H.

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: