Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: Pausenglocke Kategorie: C-Control I V1.2/2.0 (von joergm6 - 27.04.2008 17:51)
 Als Antwort auf Re: Pausenglocke von David - 27.04.2008 17:05
joergm6 nutzt:  CC1-Station V2.0
Ja, klar man kann natürlich auch mit den Relais schalten ;-)
Gruß Jörg

> Achso, diese Gong Schaltung kann man quasi dann über das Relais steuern ohne dass man sie verlöten muss ?
>
> dass wäre natürlich genial
>
>
> > Dass ist eigentlich eine gute Idee mit dem Mehrklang-Hausgong, gibt es vielleicht irgendwo eine Anleitung wie ich den dann direkt an die C-Control löten muss ?
> > Weil dann würde ich die Schaltung aus deinem Link gleich bestellen.
> >
> >
> >
> >
> > >
> > > sorry, jetzt verstehe ich so langsam. Ich dachte du hast eine Glocke zu "schalten".
> > > Dann muss ich dich vielleicht ein wenig enttäuschen. Die Beep-Funktion wirkt nur auf einen eingebauten Pizo-Wandler. Nur hier wird der Ton ausgegeben. Dieser Port ist nicht herausgeführt, somit müsste man die Station öffnen und direkt verlöten. Es sei denn, Jemand hat noch eine andere Idee.
> > > Selbst dann erreichst du nur sehr harte Töne und nicht so schöne, wie man es z.B. in der Schule hört. Da ist es vielleicht besser doch einen externen Tonerzeuger zu schalten. Evtl. ein normalen Mehrklang-Hausgong, bei dem man den Ton vom Lautsprecher über Kondensator und Poti abgreift.
> > > Wenn es ein "schöner" Klang sein soll, geht es nur über eine externe Lösung.
> > > Wenn du löten kannst z.B.:
> > > Bausatz von ELV
> > >
> > > Ich würde es nicht über den eingebauten Beep-Port machen.

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: