Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Demoprogramm: Alle 16 Analog-Digital-Eingänge der Open-Maxi nutzen Kategorie: Open-Micro/Open-Mini/Open-Midi/Open-Macro/Open-Maxi (von Dietmar, Homepage - 12.01.2019 22:11)
Dietmar nutzt:  Open-Micro, Open-Mini, Open-Midi, Open-Macro, Open-Maxi, Open-Mini M-Unit, Open-Mini Station
' ============================================================================
' Alle 16 Analog-Digital-Eingänge der Open-Maxi nutzen
' In OCBASIC 1.12a_e1 für Open-Maxi von Dietmar Harlos am 12. Januar 2019
' ============================================================================

' Dieses Beispielprogramm demonstriert, wie alle 16 Analog-Digital-Eingänge
' der Open-Maxi konfiguriert und verwendet werden können. Die zusätzlichen
' Analog-Digital-Eingänge AD[9] bis AD[16] liegen an den gleichen Ports wie
' PORT[9] bis PORT[16].

' Die AD-Ports liegen bei der Open-Maxi genauso wie bei der C-Control I
' Version 1.1 standardmäßig in der Luft, was ungünstig ist. Wenn der Anwender
' nicht alle AD-Ports benötigt, sollte er die nicht verwendeten auf festes
' Potential legen. Sie können zum Beispiel auf I/O-Port-Funktion umgeschaltet
' und die internen Pull-Up-Widerstände aktiviert werden.

' Siehe auch Kapitel 14 "Analog-to-Digital Converter (S08ADC10V1)" im
' Data Sheet zum MC9S08AW60-Mikrocontroller:

' https://www.nxp.com/docs/en/data-sheet/MC9S08AW60.pdf

' --- Definitionen für das System --------------------------------------------

INCLUDE "omax.def"         'Definitionen für die Open-Maxi

' --- Das Hauptprogramm ------------------------------------------------------

' Die AD-Ports liefern standardmäßig gerundete 8-Bit-Werte zwischen 0 und 255
' zurück, was den Spannungswerten 0 Volt bis 5 Volt entspricht. Mit folgendem
' Befehl wird auf gerundete 10 Bit umgeschaltet.

ADC1CFG=&b01001000         'AD-Wandler auf gerundete 10 Bit

' Mit Hilfe der beiden Pin-Steuerregister APCTL1 und APCTL2 wird die I/O-
' Portsteuerung aktiviert oder deaktiviert. Wenn das entsprechende Bit eines
' Ports gesetzt ist, wird die I/O-Portsteuerung an diesem Port deaktiviert
' und der Port als Analog-Digital-Eingang konfiguriert.

'            76543210
APCTL2    =&b11111111      'Pin Control 2 Register (APCTL2) - für AD[1] bis AD[8]
APCTL1    =&b11111111      'Pin Control 1 Register (APCTL1) - für AD[9] bis AD[16]

' Mittels der Steuerregister PTBPE und PTDPE wird bestimmt, ob der interne
' Pullup-Widerstand am zugehörigen I/O-Port aktiviert oder deaktiviert ist.
' Für die als Ausgänge konfigurierten I/O-Pins haben diese Bits keine Wirkung
' und die internen Pullup-Widerstände sind deaktiviert. Ebenso sind sie
' deaktiviert, wenn mittels APCTL1 und/oder APCTL2 die I/O-Portsteuerung
' deaktiviert wurde.

'            76543210
POKE PTDPE,&b11111111      'Internal Pullup Enable for Port D (PTDPE) - für AD[1] bis AD[8]
POKE PTBPE,&b11111111      'Internal Pullup Enable for Port B (PTBPE) - für AD[9] bis AD[16]

WHILE TRUE

  PRINT "AD[1]=";ad0        'AD-Ports liefern Werte zwischen 0 und 1023
  PRINT "AD[2]=";ad1
  PRINT "AD[3]=";ad2
  PRINT "AD[4]=";ad3
  PRINT "AD[5]=";ad4
  PRINT "AD[6]=";ad5
  PRINT "AD[7]=";ad6
  PRINT "AD[8]=";ad7
  PRINT "AD[9]=";ad8
  PRINT "AD[10]=";ad9
  PRINT "AD[11]=";ad10
  PRINT "AD[12]=";ad11
  PRINT "AD[13]=";ad12
  PRINT "AD[14]=";ad13
  PRINT "AD[15]=";ad14
  PRINT "AD[16]=";ad15
  PRINT

  PAUSE 25

WEND

End2Host=ON                'Nach Programmende in den Host-Modus
END                        'Programmende, Neustart mit der Enter-Taste

' --- Programmende ----------------------------------------------------------


Passender Link: Bedienungsanleitung zur Open-Macro und Open-Maxi

Meine Homepage: http://ccintern.dharlos.de

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: