Das Open-Control-Projekt - Die Alternative zur C-Control-I


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Heute 3 Monate Batteriebetrieb mit M-Unit 1.1 Kategorie: Hardware (von das |_ Team, Homepage - 31.03.2021 18:45)
 Als Antwort auf Langzeit-Batteriebetrieb mit M-Unit 1.1 von das |_ Team - 1.01.2021 22:52
das |_ Team nutzt:  CC1-Unit V1.1, CC1-M-Unit V1.1, CC1-Station V1.1, Open-Micro, Open-Mini, Open-Midi, Open-Macro, Open-Maxi, Open-Mini M-Unit, Open-Mini Station, C-Control 2


 
 Der Gewitterwarner und die C-Control 1.1 oben im Bild werden seit Beginn diesen Jahres ausschlie√ülich aus jeweils 2 in Reihe geschalteten Mignonzellen versorgt.
 Beide Systeme arbeiten rund um die Uhr im Stromsparbetrieb. Nach drei Monaten zeigten auch heute noch beide Batteries√§tze ausreichend
 hohe Spannungslage. Allerdings ist wohl der Innenwiderstand der Batterie f√ľr die C-Control mittlerweile schon etwas zu hoch und man sollte einen Pufferkondensator
 parallel schalten. Mehr dazu am Ende dieses Artikels.

 
   
 Hier wieder die Spannungsst√§nde beider Batteries√§tze, nach Datum bisher:
 
 
 
  Gewitterwarner:   31. Dez. 2020     30. Jan. 2021                      01. M√§rz 2021                     31. M√§rz 2021
  ===============   =============     =============                      =============                     =============
  2x Mignonzelle    3,237 V           2,753 V (ca. 1,373 + 1,379 V)      2,567 V (ca. 1,277 + 1,289 V)     2,317 V (ca. 1,171 + 1,146 V)
     Alkaline v.
     Discounter
 
 
 
  M-Unit 1.1:       31. Dez. 2020     30. Jan.2021                       01. M√§rz 2021                    31. M√§rz 2021
  ==========        =============     ============                       =============                    =============
  2x Mignonzelle    3,121 V           2,814 V (2,548 V hinter Diode)     2,550 V (2,282 V hinter Diode)   1,934 V (1,686 hinter Diode)
     Alkaline v.                              (1,410 V Zelle A)                  (1,277 V Zelle A)        (0,968 V Zelle A)
     Discounter                      (2,783 V nach ca. 2 Stunden         2,507 V nach 1,5 Stunden         1,880 V nach 90 Minuten
                                              zus√§tzl. Stromentnahme     zus√§ztl. Stromentnahme           zus√§tzlicher Stromentnahme
                                              mittels RS232-Chip und     mittels RS232 und Upload         mittels RS232 und Upload
                                              Upload mehrerer Test-      zweier Testprogramme ohne        mehrerer Testprogramme, sowie
                                              programme ohne             Stromsparmodus, EEPROM-          1x EEPROM-Test (64 KiB @ 9600
                                              Stromsparmodus.            Test (64 KiB, 1,5 mal @          baud) Keine Fehler entdeckt.
                                                                         115200 baud. Keine Fehler
                                                                         entdeckt)
 
 
 
                                             
 
 Auch der Gewitterwarner funktioniert problemlos bei 2,5 Volt. Der Test mit dem Lichtschalter war jedenfalls erfolgreich.
 Bei der C-Control zeigte sich heute nach 3 Monaten im Stromspar-Dauerbetrieb plus zus√§tzlichen 5 Stunden ohne Stromsparmodus und mit RS232 Chip, erstmals ein Problem.

 W√§hrend des erfolgreichen 90 Minuten-EEPROM-Speichertest, sank die Batteriespannung von 1,934 Volt auf 1,880 Volt.
 Das sind noch etwa 0,1 Volt √ľber der minimalen Betriebsspanung des externen I2C-EEPROM. F√ľr sich allein betrachtet also kein Problem.
 Erst als wir dann wieder das Energiesparprogramm starten wollten, welches beim Start mehrere LED's f√ľr kurze Zeit einschaltet, st√ľrzte die C-Control ab.
 Das liegt wohl am Innenwiderstand der Batterie in Verbindung mit der nun doch schon recht niedrigen Restspannung.

 Wir hatten daher heute erstmals die  Batterieversorung f√ľr f√ľnf Minuten abgeschaltet um die Batterie sich etwas erholen zu lassen.
 Und tas√§chlich, nun l√§uft es wieder. Die einmal je Sekunde aufblitzende (Einzel)-LED zur Betriebskontrolle stellt jedenfalls noch kein Problem dar.


 Mit einem ausreichend dimensionierten Kondensator, parallel zur Betriebsspannung geschaltet, w√§re die 5-min√ľtige Unterbrechung dieses Dauertests heute wohl nicht  notwendig  geworden. Nun wird es spannend, wie lange noch die C-Control durch die Batterie versorgt werden wird.


 
  Eine Beobachtung von
 
  das |_ Team

Meine Homepage: http://visit.ghn-sensorik.de/L-Team/Lvm/

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: