Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: Heizung per DA-Wandler mit OM ansteuern Kategorie: Programmierung Basic (von André H. - 10.06.2006 21:34)
 Als Antwort auf Re: Heizung per DA-Wandler mit OM ansteuern von Thomas Fischer - 9.06.2006 1:33
André H. nutzt:  CC1-Unit V1.1, Advanced CC1-Unit, Open-Micro, Open-Mini, Open-Mini M-Unit, Open-Mini Station, C-Control 2
Hallo Thomas,

> Euren Ausführungen glaube ich zu entnehmen, daß DA nur per PWM aber nicht direkt zu realisieren ist?

(Nahezu) Kein µController bietet direkte DA-Wandler-Ausgänge.
Bei der C-Control 1 sind die DA-Ausgänge einfach nur PWM-Ports mit fester Frequenz (1953Hz),
bei denen nur das Puls-Pausen-Verhältnis eingestellt werden kann.
Ich denke, die eigentlich falsche Bezeichnung DA kam daher, daß schon zu Zeiten,
als es nur die erste Version der grafischen CCPlus gab,
am Starter-Board zur CC1 ein RC-Glied zum Glätten vorgesehen war, ohne
das PWM-Signal direkt zu verwenden. Die Bezeichnung DA wurde dann in CCBasic übernommen.
Wie gesagt, nur eine Vermutung.

In Deinem Fall mit der Heizmatte kannst Du auf jeden Fall das PWM-Signal direkt
zum Ansteuern einer Heizmatte mittels MOSFET benutzen, sofern die Matte
für Gleichstrombetrieb mit Kleinspannung gedacht ist.

Da aber das Heizen von Flüssigkeiten immer relativ träge ist, kannst
Du die Heizung auch ohne weiteres getaktet ansteuern.
Du kannst z.B. die Heizung alle 5 Sekunden für eine Variable Zeit abhängig von
der Soll-Ist-Differenz einschalten.
So könntest Du schonmal einen einfachen P-Regler bauen.

MfG André H.

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: