Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: Micro und 433Mhz Funk und HT12D Decoder Kategorie: Hardware (von Friedhelm - 16.08.2006 17:53)
 Als Antwort auf Micro und 433Mhz Funk und HT12D Decoder von Stefan Süßmann - 16.08.2006 11:09
Friedhelm nutzt:  CC1-Unit V1.1, CC1-M-Unit V1.1, CC1-M-Unit V1.2/2.0, Micro
Hallo Stefan,

ja das geht! Als Dekoder habe ich den HT614 verwendet und mit den 4 möglichen Datenbits ein Analogport von der CC1-Micro bedient. Ich habe dazu ein R-2R-Netzwerk mit 8 Einzelwiderständen genommen. Da ich während der Entwicklung gemerkt habe, 8 Zustände reichen völlig aus, habe ich nur noch drei Bit über drei Widerstände an das Analogport gelegt.
Inzwischen habe ich mich ein wenig mit der OM Micro befasst und da hier ASM-Programmierung wesentlich besser möglich ist, werde ich wenn es die Zeit erlaubt, die Dekokierung des Funksignales Softwaremäßig machen und so auf den HT614 und drei Widerstände verzichten.

Gruß
Friedhelm

> Hallo zusammen,
>
> ich habe mein Vorhaben, die Rollläden über eine Unit 2.0 fernzusteuern noch nicht aufgegeben.....
>
> Da die softwareseitige Decodierung des Funksignals mittels einer Micro (je Rolladen) doch nicht so einfach ist, will ich nun versuchen, einen HT12D-Decoder zu verwenden. Die Adresse kann dann zwar nicht mehr softwareseitig eingestellt werden - na gut. Hat bereits jemand versucht, die 4 Ausgänge des Decoders über eine Widerstandskette an einem AD-Eingang zu betreiben? Geht das?
>
> mfg
>
> Stefan

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: