Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: keyboard, A/D ports, ect. Kategorie: Programmierung Basic (von Markus - 6.05.2008 15:46)
 Als Antwort auf Re: keyboard, A/D ports, ect. von Markus - 2.05.2008 19:30
Markus nutzt:  CC1-Unit V1.1
> > > Hi, beschäftige mich jetzt wieder mit dem nervenzerfezenden c-control.
> > >
> > > zu erst, bin blutiger anfänger.
> > >
> > > wer kann mir ein beispiel geben, wie ich mit der 10er tastatur ein programm aufrufe,zb:
> > >
> > > taste "1"
> > > relais 1,2,4,6,8 zieht an,
> > >
> > > taste "2"
> > > relais 1,3,5,7, zieht an
> > >
> >
> > Hi Markus,
> >
> > hier findest Du ein Beispiel zur Auswertung einer 12er Tastatur. ( z.B. 4 x 3 Tasten Folientastatur )
> > Die Tastatur bildet einen Spannungsteiler der bei Tastenbetätigung untersschiedliche Spannungen abgreift. Die Vergleichswerte dieser Spannungen liegen in der Tabelle.
> >
> > Du musst also einen Spannungsteieler aus 12 gleichen Widerständen von 3.3 Kilo-Ohm mit der Tastatur verbinden. Zur Erkennung das keine Taste gedrückt ist benötigst Du nich einen Widerstand von 560 Kilo-Ohm von +5V zum A/D-Port. Es geht auch mit anderen Widerstandswerten, damm musst Du aber die Werte in der Tabelle anpassen.
> >
> > Beachte bitte das in diesem Beispiel nur eine Printausgabe bei Tastenbetätigung erfolgt. Am einfachsten ersetzt Du diese Zeile duch eine Sprunganweisung ( ON VAR GOSUB ) in Unterprogramme. Von dort aus schaltest Du dann die Relais.
> >
> >
> > ' --- Definitions --------------------
> >
> > define Analog         AD[8] ' Inputport
> > define Eingabe     byte[1] ' Input
> > define Vergleich   byte[2] ' reference
> > define Taste        byte[3] ' Button
> > define Alt            byte[4] ' Old Value
> > define N              byte[5] ' Counter
> >
> > ' --- Program Operationen ------
> >
> > Alt = 0: Taste = 0
> >
> > #Loop
> >  Taste = 0
> >  Eingabe = Analog
> >  for N = 0 to 11
> >   looktab Spannungen, N, Vergleich
> >   if abs(Eingabe-Vergleich)<3 then Taste=N+1
> >  next
> >
> >  if Taste = Alt then goto Loop
> >  Alt = Taste
> >  if Taste = 0 then goto Loop
> >  print Taste-1 ' HIER SPRUNG IN UNTERPROGRAMME ZUM SCHALTEN DER RELAIS
> > goto Loop
> >
> > table Spannungen
> >   152 173 90 0 193
> >   111 23 214 132 46
> >   68 235
> > tabend
> >
> > Gruss, Peter
>
> Hallo Markus,
>
> hast ein Applikation oder Starterboard dabei oder nur die nackte Unit?
>
> Auf den Applikationboard ist der beschriebene Spannungsteiler für die Tastatur schon vorhanden, Du mußt nur den Jumper für die Auswahl Sensoreingang oder Tastatur richtig stecken.
>
> Gruß
>
> Markus

hab n applikationboard mit relaiskarte unten dran.

auch wenn ich fast glaube, das bord hat n schaden, ich kann die eingänge nicht abfragen.
Zur sicherheit, kann mir jemand n befehl sagen, wenn ich unten rechts n taster anklemme, den drücke, das n x-belibiges relais anzieht ???

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten:

Re: keyboard, A/D ports, ect. (von ManfredW - 6.05.2008 21:20)