Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Statuszeile, Timeoutgrenzen anpassen Kategorie: Open-Micro/Open-Mini/Open-Midi/Open-Macro/Open-Maxi (von das |_ Team, Homepage - 9.09.2017 18:57)
 Als Antwort auf Erweitertes Übertragungstool für Windows von Dietmar - 23.08.2017 18:04
das |_ Team nutzt:  CC1-Unit V1.1, CC1-M-Unit V1.1, CC1-Station V1.1, Advanced CC1-Unit, Open-Micro, Open-Mini, Open-Midi, Open-Macro, Open-Maxi, Open-Mini M-Unit, Open-Mini Station
Hallo Dietmar,


> Nach einer erfolgreichen Übertragung mit 115200 Baud wird nun auf 9600 Baud zurückgeschaltet.

Das ist gewiß eine sehr praktische und nahtlos integrierte Erweiterung - vielen Dank dafür!



Wir möchten heute zwei zusätzliche Erweiterungen für das OMDLWIN Tool zur Diskussion vorschlagen -

 - mehr seitlicher Platz in der Statuszeile.

 - verlängerte Timeoutzeiten (evt. per Übergabeparameter)



Mehr Platz in der Statuszeile:

Im Bereich der OMDLWIN-Statuszeile lassen sich - vollständig vom BASIC Anwenderprogramm im Mikrokontroller gesteuert - zusätzliche Informationen an den Bediener übermitteln.

Beispielsweise, wenn sich Messwerte in der Datendatei befinden, kann ein Anwenderprogramm im Bereich der OMDLWIN-Statuszeile eigenen Text ausgeben:

 "Achtung: Messwerte in der Datendatei würden beim Upload überschrieben!".

In obigen Beispiel wird dem Bediener in Erinnerung gerufen ggfs. erst noch die Inhalte der Datendatei zu sichern, bevor diese durch das Hochladen des neuen Anwenderprogramms überschrieben wird.

Viele sinnvolle Anwendungen sind denkbar. Auch unser Projekt 'Lbit'-Firmware nutzt das Verfahren. Dort generiert das UIP eine eigene OMDLWIN-Statuszeile, wie im nachfolgenden Bild gut zu erkennen ist:



Bild 1: Vom Anwenderprogramm generierte OMDLWIN Statuszeile



(Im Bild wurden einige der vom Anwenderprogramm generierten Zusatzinformationen nachträglich durch grüne Pfeile markiert.)

Der Platz in der OMDLWIN-Statuszeile wird allerdings etwas knapp. Im 'Lbit' Beispiel oben soll es heissen: "24638 BASIC Bytes frei.".


Wir schlagen vor, in OMDLWIN 1.5 den selbst erzeugten Teil der Statuszeile ("Controllertyp: ") eine Zeile nach oben zu verlegen. Das würde vermutlich schon ausreichen.



Verlängerte Timeoutzeiten

Auch im folgenden Bild markiert der Pfeil eine vom BASIC Anwenderprogramm generierte und in der OMDLWIN-Statuszeile dargestellte Klartextinformation.




Bild 2: Übertragung via Internet öfters durch Timeout verhindert.





Die beiden Screenshots in diesem Beitrag zeigen unseren Versuch das Anwenderprogramm unter Zwischenschaltung eines virtuellen COM-Ports und TCP/IP-Seriell Adapters durch das Internet in ein weit entferntes Mikrokontrollersystem zu programmieren. In beiden Fällen war dies nicht möglich da OMDLWIN 1.4, bedingt durch die Latenz der verwendeten Internetleitung, frühzeitig die Übertragung abbrach.


Wir schlagen vor, den von OMDLWIN 1.5 gesteuerten Timeout zu vergrößern. Nachteile beim direkten Anschluß des Mikrokontrollers per RS232-Kabel sind dadurch vermutlich keine zu erwarten - oder haben wir etwas übersehen?




Viele Grüße

das |_ Team

Meine Homepage: http://visit.ghn-sensorik.de/L-Team/

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten:

Re: Statuszeile, Timeoutgrenzen anpassen (von Dietmar - 9.09.2017 20:08)