Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: Einbindungen in ConText Kategorie: Open-Micro/Open-Mini/Open-Midi/Open-Macro/Open-Maxi (von Andreas Rutenberg - 10.03.2020 10:46)
 Als Antwort auf Re: Einbindungen in ConText von das |_ Team - 9.03.2020 19:47
> Hallo Andreas,
>
> Wenn die Einrichtung unkompliziert sein soll, wäre evt. das Installationsprogramm der L-Distribution zu empfehlen.
>
> Allerdings werden damit alle bestehenden Einstellungen der zuvor vorhandenen ConTEXT-Installation überschrieben (gelöscht)!
>
> Im Beitrag http://ccintern.dharlos.de/forum/lesen.php?eintrag=16636 ist der Installationsablauf beschrieben.
>
>
> Nach der Installation stehen folgende Programmiersprachen zur Verfügung und werden in ConTEXT gemäß der Dateinamen.erweiterung ausgewählt:
>
>
> Die enthaltenen Programmierwerkzeuge sind den Dateinamenserweiterungen wie folgt zugeordnet:
>
>  .ASM, A05                       --> 6805-kompatibler Assembler
>
>  .BAS, .MAP, .TMP, .BAX          --> C-Control/BASIC
>
>  .BPP, .BLIB                     --> C-Control/BASIC++
>
>  .c5, .h                         --> C-Control/C-Cross-Compiler
>
>  .OCB, .PRO, .DEF, .IAR, .IIA    --> Open-Control/BASIC (auch: INLINE-Assembler fuer OM)
>
>  .ocbasr (nativer Maschinenkode) --> Open-Control/BASIC (Echter Kompiler fuer Micro/Mini
>                                                          sowie Midi)
>
>  
> (Man könnte anschließend, in den ConTEXT-Einstellungen, die Dateiendung .BAS den OCBASIC-Tools zuweisen, kann dann allerdings keine alten CCBASIC-Quelltexte mehr kompilieren)
>
> Vielleicht hilft dies weiter?
>
>
> Viele Grüße
>
> das |_ Team

Was es alles gibt. :-)
Danke für die Antwort. Ich habe das mal so installiert, nachdem die urspüngliche einfache Installation der Umgebungsvariablen zwar grundsätzlich korrekt war aber irgendwie im Ablauf etwas hakte.

Aber, in den Umgebungseinstellungen der L-Distri zeigen alle Benutzerbefehle auf ein Laufwerk L. Dieses existiert doch aber gar nicht. Und auch alle Batch-Dateien im Verzeichnis zeigen auf L.
Müssen diese zuvor alle angepasst werden?

Grüße
A.

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: