Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Main_Unit Übersprech Fehler AD3 Kanal Kategorie: C-Control I V1.1 (von Joe_Fenk - 28.06.2018 17:41)
Joe_Fenk nutzt:  CC1-M-Unit V1.1, Open-Micro, Open-Macro
Frage an die Forumsteilnehmer, hat jemand ebenfalls eine M-Unit im Betrieb und den AD3 IC-Fehler beobachtet. Im Internet habe ich dazu keine Hinweise gefunden.
In meiner grafischen Auswertung erkenne ich den AD3 IC-Fehler daran, dass der Kurvenverlauf nicht mehr stetig ist, sondern wie Rauschbehaftet aussieht und die Temperatur Werte z.T. bis zu 10-30 °C höher sind als der Sollwert. Ab 2010 hatten beide M-Unit die ich abwechselnd eingesetzt habe den gleichen AD3 IC-Fehler. Dabei sehe ich anhand des Kurvenverlaufs, daß es sich um einen Übersprechfehler von Nachbar AD-Eingängen handeln muss, da die rauschbehaftete AD3 Kurve z.T. etwas im Verlauf den Nachbarkanälen folgt. Einen Fehler von dem restlichen Aufbau kann ich ausschliessen, da bis zum direkten Pin-Eingang AD3 Wandler/IC-Pin_12/PD2/AN2 die richtige Spannung angelegt wird. Jedoch der ausgegebene AD Wert fehlerhaft ist. Sollwert AD3-Bin: z.B. 84, jedoch Ausgabe 69 statt 84.
2010 hatte ich dann beim ersten Auftreten festgestellt, dass ich mit einer Haarföhn Wärmebehandlung, ca. 5 Minuten erwärmen der M-Unit auf 60-80°C, den Fehler beheben kann. Der AD3 IC-Fehler tritt nun seither nach ca. 6 bis 12 Monaten immer wieder auf und lässt sich dann mit der Temperaturbehandlung beheben. Das Konzept des IC-AD Wandlers ist, daß  8 AD Eingänge mittels CMOS Multiplex- Analogschalter abwechselnd jeweils auf den Eingang des eigentlichen AD-Wandlers geschaltet werden. Mein Eindruck ist, daß durch einen AD-Nachbarkanal-Eingang ev. ein interner Leckstrom fliessen kann und dadurch der Auswerte Fehler entsteht. Der ganze Aufbau meiner Steuerung befindet im Keller des Hauses und die Luftfeuchte liegt normal zwischen 40 bis 60%.

freundliche Grüße

Joe

### zusätzliche Hinweise ##########
Im Jahr 2004 hatte ich begonnen mich mit den C-Control uController zu beschäftigen. Mit einer M-Unit habe ich dann meine Steuerung der Warmwasser Solaranlage und Heizungsteuerung mit Ölkessel und Wärmepumpe aufgebaut. Seit dieser Zeit läuft die Anlage problemlos bis auf einen IC-Fehler des MOTA-uControllers beim AD3 Wandler/IC-Pin_12/PD2/AN2 der erstmalig 2010 aufgetreten ist.
Insgesamt habe ich 2St. M-Units. Beide weisen denselben Fehler auf. Die Beschriftung der auf dem jeweiligen Boards eingestzten ICs lautet

ZC441199FN
CCBasic
3D33J
QMZAZ0342 bzw. QMZAZ0342

Insgesamt werden 12 Temparaturwerte der Anlage gemessen. 4 Werte mit AD1 bis AD4 und der Rest mit AD5 bis AD12 mittels 4-fach Relais-Umschaltung auf AD5 bis AD8.
Alle Temperaturwerte werden über RS232 gesendet und mittels eines Atari1040 im Bildschirm dargestellt. Alle 3 Minuten werden von der C-Control neue 12 Temperaturdaten an den Atari1040 gesendet und erfolgt ein update der graphischen Darstellung. Im Bildschirm werden 24 Stunden in der X-Achse  und die Temperaturwerte in der Y-Achse dargestellt. Die ältesten Werte sind ganz links u. die aktuellesten Werte ganz rechts.

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten: