Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Umstieg DOS IDE C-CONTROL/Basic CCE auf ConTEXT Kategorie: Open-Micro/Open-Mini/Open-Midi/Open-Macro/Open-Maxi (von Joe Fenk - 3.10.2018 23:51)
Joe Fenk nutzt:  CC1-M-Unit V1.1, Open-Micro, Open-Macro
Hallo O-Micro bis Maxi Anwender,

hier ein kurzer Erfahrungsbericht von meinem Umstieg von DOS IDE C-CONTROL/Basic CCE auf ConTEXT.
Mein Umstieg war erforderlich, da ich 2 funtkionierende P-Codes auf der O-Macro in einem P-Code realiseren wollte.
Mein 1-tes Programm hatte bereits einen
Umfang von 3228 Basic Bytes; 0 Sys Bytes; 82 RAM Bytes
u. mein 2-tes Programm einen
Umfang von 2130 Basic Bytes; 0_Sys-Bytes; 45 RAM_Bytes.
Mein 2-tes Programm habe ich Stück für Stück in das 1-te Programm eingebaut und jeweils die Funktion getestet.
Irgendwann kam dann, wenn ich Entwicklung/Basic Compiler startete die Meldung
"zu wenig freier DOS Speicher an Adresse 81722, wobei die Adrressen-Zahl nicht immer die gleiche war.
Bisher hatte ich diese Meldung in 14 Jahren mit der DOS IDE noch nicht bekommen.
Dank Dietmars Hilfe verstand ich die Ursache, die in der limitierten Speicherverwaltung von DOS = 640kB lag und Teile davon bereits durch DOS System-Software belegt waren!
Mein freier DOS Speicherbereich betrug 622kB. Um Platz zu sparen  benutzte ich auf Empfehlung Dietmars
in Option//Tools//Basic Compiler/Programm ocbas.exe statt ocbasr.exe und in
Option//Tools//Basic Compiler/Parameter entfernte ich $NOSWAP$. Leider hatte der damit frei werdende Speicher nicht gereicht, um beide Progemamme zusammen zu führen.
Deshalb habe ich auf Empfehlung von Dietmar die ConTEXT IDE eingerichtet auf meinem Win98 Labtop.
Dank der exzellenten Beschreibung in der Bedienungsanleitung der O-Micro/O-Maxi war für mich der Umstieg viel einfacher als befürchtet, sodass ich in der Zwischenzeit meinen P-Code fertigstellen konnte und die O-Macro jetzt im Dauerbetrieb damit läuft. Dieses Energie-Monitor Programm liefert eine Übersicht über die im Haushalt verbrauchte elektrische Energie und die durch Photovoltaikanlagen erzeugte elektrische Energie.
Im endgültigen Zustand des P-Codes meldet ConTEXT nun beim Compilieren: 4416 Basic Bytes;0 Sys Bytes;123 RAM Bytes.
Die komfortable ConTEXT IDE habe ich in der Zwischenzeit auch schätzen gelernt. Aufgefallen ist mir, dass kleinere Programme, die noch auf der DOS IDE laufen beim Compilieren in der ConREXT IDE etwas mehr Basic Bytes benötigen.

feundliche Grüße   Joe Fenk

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten:

Re: Umstieg DOS IDE C-CONTROL/Basic CCE auf ConTEXT (von Dietmar - 4.10.2018 0:17)
    Re: Umstieg DOS IDE C-CONTROL/Basic CCE auf ConTEXT (von Joe Fenk - 4.10.2018 12:22)
        Re: Umstieg DOS IDE C-CONTROL/Basic CCE auf ConTEXT (von Dietmar - 4.10.2018 16:09)
            Re: Umstieg DOS IDE C-CONTROL/Basic CCE auf ConTEXT (von Joe Fenk - 4.10.2018 20:21)