Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: Dezi zu Hex Kategorie: Open-Micro/Open-Mini/Open-Midi/Open-Macro/Open-Maxi (von Norbert - 26.11.2017 1:41)
 Als Antwort auf Re: Dezi zu Hex von Dietmar - 25.11.2017 20:02
Norbert nutzt:  Open-Micro, Open-Mini, Open-Midi, Open-Macro, Open-Maxi
> Hallo Norbert!
>
> > Meine Frage: Wie kann ich einen Dezimalwert beispielsweise 34567 anders als manuell in die Bytes a1, a2, a3, a4 übertragen?
>
> Der dezimale Wert 34567 entspricht der hexadezimalen Zahl $00008707. Das kann zum Beispiel mit dem Windows-Rechner oder mit dem von mir erstellten Zahlensystem-Umrechner ermittelt werden. Das läßt sich nun in die Bytevariablen a1, a2, a3 und a4 übertragen:
>
> a4=&h00
> a3=&h00
> a2=&h87
> a1=&h07
>
> Viel Spaß und Erfolg mit den OM-Mikrocontrollern!
>
> Dietmar


Hallo Dietmar,
das mit dem Umrechnen ist mir schon klar. Ich setze die Werte dann mit der Tastatur als a1 bis a4 ein. Das  funktioniert. Damit sind aber keine automatischen Messungen möglich. Ich suchte nach einem Weg, dass Basic das ausgehend von dem schon vorliegenden Wert 34567 übernimmt.  Wenn ich den Windowsrechner benutze, kann ich auch gleich mit  34567/64-256 weiterrechnen und  erhalte das Ergebnis 284,109375, um es als Word-Variable aufbereitet über Print oder LCD mit Komma als 284,11 darzustellen oder auch zu speichern. Mit dem Tool IEEEP geht das komfortabel über Basic, aber nur bis 32768, was einer Temperatur von 256,00 Grad entspricht.

Freundliche Grüße
Norbert

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten:

Re: Dezi zu Hex (von Dietmar - 26.11.2017 1:51)
    Re: Dezi zu Hex (von Norbert - 26.11.2017 2:28)