Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? Kategorie: Verschiedenes (von Christian - 30.11.2004 9:50)
 Als Antwort auf Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? von Christian - 30.11.2004 8:25
Hallo,

ich hab mir die Dimmer-Ansteuerung mal angesehen. Prinzipiell funktioniert das ungefähr so:

1) Es gibt eine Variable, die auf "Byte 1" definiert sein muß. Diese Variable soll Werte zwischen 0 (=aus) und 150 (=100% Helligkeit) enthalten

2) Es gibt ein Stück "Assemblercode", das scheinbar einen Interrupt-Handler implementiert und somit in gewissen Zeitabständen automatisch aufgerufen wird. Dieser Code schreibt dann scheinbar den Wert der Variablen Dimmer transformiert als Länge eines Impulses auf den Ausgang an Port 3. PLM (Puls-Längen-Modulation, oder auch Pulsweiten-Modulation) bedeutet also folgendes:

Der DigiPort kennt nur die Zustände ein und aus. Darüber kann man natürlich keine Werte direkt steuern, also z.B. den Wert 100 ausgeben, da ja nur 0 oder 1 existieren. Der Trick an der Sache ist, man schaltet den Port ein, wartet ein wenig und schaltet dann wieder aus. Je länger man den Port eingeschaltet lässt, desto heller wird der Dimmer die Lampe steuern. Das ganze muss scheinbar kontinuierlich erfolgen, d.h. es wird ein Signal mit einer gewissen Frequenz erzeugt, dass im Normalfall immer wieder die gleiche Form hat, es sei denn, der Wert wurde geändert.

Im Basic-Programm sieht das recht überschaubar aus. Allerdings habe ich keine Ahnung, was der "Assemblercode" (Die Bezeichnung ist eigentlich totaler quatsch, denn es ist Maschinencode und kein Assembler-Code) dort genau tut. Dazu müsste ich mich erstmal in die Hardware und die Maschinenbefehle einarbeiten. Insbesondere habe ich derzeit noch keine Ahnung, wie man das in der graphischen Oberfläche umsetzen kann.

Grüße,
Christian

Der Machinencode sieht so aus:

S1130101A606B75281B6A114014A26FD1501A6011E
S10401118168
S9030000FC


Für alle ungläubigen ;-) Assembler ist folgendes (Motorola 68000 Assembler):

MOVEM.L  D0-D7/A0-A6,-(SP)
MOVE.L   USP,A0
MOVE.L   A0,-(SP)
JSR XYZ

Dies sieht sehr ähnlich auch für Intel, AMD und Sparc Prozessoren aus (die ich alle schon in Ass programmiert habe).



> Hallo Torsten,
>
> > 1.  Wir benötigen eine geeignete Plattform (vielleicht die HP von Frank's Freund oder doch foren.de???)
>
> Ich hätte noch ein paar ungenutzte Domains (christian-rattat.de, informania.de) und genug Webspace. Ggf. könnte ich auch noch eine Domäne dazu bestellen, wenn wir einen vernünftigen Namen finden. Ein Forum halte ich für sowas persönlich für weniger geeignet. Ich denke, es wäre sinnvoll, wenn man dort einen Artikel veröffentlicht, der in einzelnen Schritten beschreibt, wie wir bei der Arbeit vorgegangen sind. Da kann man dann ja in den Foren drauf hinweisen.
>
> > 2.  Jeder liefert zentral seine Wünsche zum Programm (Schaltzeiten)
>
> Sehe ich auch so. Wichtiger aber ist, die Grundkonfiguration der Hardware:
>
> a) wieviele Schaltrelais werden gebraucht ?
> b) wieviele Dimmer?
> c) welche Sensoren?
>
> > 3.  Informationsaustausch über den Kauf von Hardware, auch was das Terra betrifft
> >     (Da meins schon fertig ist, kann ich evtl. weiterhelfen ....)
>
> Meins ist ebenfalls schon fertig. Aber wenn meine Babies (chameleo calyptratus)  in ca. 3-4 Monaten groß genug sind, gibt es ein neues.
>
> > 4.  Aufbau des Terrarium und der Elektronik und natürlich der Test
>
> Yep :-)
>
> > 5. Überwachung mittels SMS und E-Mail implementieren
>
> Da werde ich mal prüfen, was so machbar ist. Prinzipiell gibt es dort bereits ein Übertrager-Modul, leider aber nur für die Experimentierplatine und ohne RS232 Port für die Anbinding an einen PC. USB wäre natürlich noch besser, mal sehen, ob ich da was finden kann.
>
> Ich habe mir den Sensor (HS1100, HS1101) von Humirel mal angesehen. Der Frequenz-Output kommt durch eine entsprechende Schaltung zustande, die man auch für jeden anderen Sensor mit kapazitiver Messung auch bauen kann. Es ist aber genauso eine Schaltung mit Spannungs-Output machbar und die wäre halt sinnvoller. Ansonsten funktioniert der Sensor nach dem gleichen Prinzip wie der von Conrad.
>
> Zum Thema "Signal, PLM, etc" kann ich leider noch keinen Tipp abgeben, da ich derzeit weder die Software habe noch die Spezifikation des Dimmers gelesen habe. Ich lade mir die Software mal runter, kann aber noch nicht versprechen, wann ich dazu komme, mir das anzuschauen.
>
> Grüße,
> Christian
>
>
>
>
> > noch mal ich zu Christians Frage:
> >
> > 1.  Wir benötigen eine geeignete Plattform (vielleicht die HP von Frank's Freund oder doch foren.de???)
> > 2.  Jeder liefert zentral seine Wünsche zum Programm (Schaltzeiten)
> > 3.  Informationsaustausch über den Kauf von Hardware, auch was das Terra betrifft
> >     (Da meins schon fertig ist, kann ich evtl. weiterhelfen ....)
> > 4.  Aufbau des Terrarium und der Elektronik und natürlich der Test
> > 5. Überwachung mittels SMS und E-Mail implementieren
> >
> > > Hallo Christian,
> > >
> > > super...dein Beitrag hier. Genau so jemand brauchen wir, um die Sache zu realisieren.
> > > Ich habe auch schon den beschriebenen Feuchtesensor in Betracht gezogen, jedoch fehlt mir
> > > die Kenntnis in der Elektronik ;-) Aber durch einige Infos von dir und einer Einkaufsliste
> > > für Conrad kriegen wir auch das in den Griff ....löten kann ich ja zumindest ;-)
> > > Wie siehts eigentlich mit dem Feuchtesensor von Humirel aus (Frequenz-Ausgang)?
> > > Das Temparatursteuer-Programm für die C-Control habe ich schon fertig (zumindest eine funktionierdende
> > > Vorab-Version (mit C-Control Plus Software). Einige Schwierigkeiten bereitet mir mein Dimmer.
> > > Es gibt zwar einige Programme, jedoch sind diese in der Basic Version geschrieben und ich kann
> > > damit nicht so recht was anfangen....(was muss für ein Signal an den PLM-Port des Dimmers geschickt
> > > werden).
> > > Mein Terrarium ist schon fertig und ich werde die zwei Temp-Sensoren für die untere und oberer
> > > Etage nutzen....
> > >
> > > PS: ..ein anderes Forum wäre nicht schlecht, da wir mit dem Terra-Bau hier doch ein wenig aus der
> > > Rolle fallen (vielleicht hat ja einer von euch beiden 'ne Idee)
> > >
> > > Bis dann Torsten
> > >
> > >
> > > > Noch was:
> > > >
> > > > Ich habe mir gerade den Sensor Sensirion SHT15 angesehen. Ich halte den eher nicht für geeignet, da der bereits einen digitalen Ausgang hat und darüber ein serielles Protokoll "spricht". D.h. aus dem Gerät kommen serielle, digitale Informationen, die man dann in der Software einlesen und analysieren müsste. Das ist m.E. zu aufwändig. Bei Conrad gibt es für ca. 16 Euro den FEUCHTESENSOR 5-95% RELATIVE FEUCHTE, Artikel-Nr.: 187640 - 13. Der wird nur mit zwei Standard-ICs und ein paar Kleinteilen für ein paar Cents beschaltet (Schaltung ist auf der Produktseite direkt runterladbar -> Bedienungsanleitung, und kann fast von jedem selbst zusammengelötet werden (auf Bastelplatine)). Die Schaltung liefert in der Form eine Spannung zwischen 0 und 1 Volt DC, die gleich am Modul 1 nutzbar wäre. Der Sensor ist ebenfalls sehr klein und lässt sich leicht einbauen.
> > > >
> > > >
> > > >
> > > > > Hallo ihr beiden,
> > > > >
> > > > > ich denke derzeit auch über so eine Steuerung nach und habe dazu auch das CC ins Auge gefasst. Da ich Softwareentwickler bin und auch mal E-Technik studiert habe, ist der Zusammenbau und die Programmierung kein Problem. Bin mir aber noch nicht sicher, wann ich das angehen kann - vermutlich im Weihnachtsurlaub.
> > > > >
> > > > > Einen Tipp vorab: Vorsicht mit dem Dimmen der Lampen. Je nach dem, wie weit ihr runterdimmen wollt, kann es passiern, dass die Lampen anfangen zu "singen", d.h. die machen ab einer bestimmten Leistung krach, der ziemlich auf den Wecker gehen kann und auch Streß für die Tiere bedeutet. Das kann man i.d.R. auch bei gewöhnlichen Lampen in der Wohnung mit Dimmer feststellen. Dass sollte man erstmal ausprobieren oder mal hier nachfragen, ob schonmal einer die Dimmer aus dem CC Set für sowas genutzt hat. Bei den Lampendimmern im Haushalt sind gegen so ein Verhalten meist sehr große Spulen im Einsatz, so dass man dort sehr weit runterregeln kann. Bei den CC Teilen ist das nicht so, die sind elektronisch. Ich kann aber eben nicht sagen, wie sich dass dann auswirkt.
> > > > >
> > > > > Im CC (Modul 1) sind bereits 2 Wärmesensoren enthalten, die eigentlich reichen sollten. Dazu wird noch eine DCF77 Antenne (ca. 2 Euro) notwendig, um eine zuverlässige Uhrzeit wg. der Zeitschaltungen zu bekommen. Auch hier muss man prüfen, wie zuverlässig die interne Uhr sich mit dem DCF Signal synchronisiert.
> > > > >
> > > > > Das Modul 2 würde ich nicht nehmen. Das einzig reizvolle daran ist das LCD Display, aber wozu sollte  man das sinnvoll nutzen? Lieber die kleine Version plus 2-3 zusätzliche Relais oder ggf. Dimmer.
> > > > >
> > > > > Die Luftfeuchte-Sensoren werden meistens mit Schaltplänen für die Anbindung geliefert. Das ganze Trick an der Sache ist, die Kapazität der Sensoren (diese ändern bei Änderungen der Luftfeuchte ihre Kapazität) in unterschiedliche Spannungen umzuwandeln, für das CC am besten zwischen 0 und 2,5 Volt DC. Diese Spannung kann direkt an die Eingänge geliefert und im Programm abgefragt werden.
> > > > >
> > > > > Bei der Wärmeregelung sollte man beachten, dass man nicht einfach Lampen ständig ein-/ausschaltet. In der Natur knipst ja auch nicht ständig jemand die Sonne an und aus :-) Da wären Dimmer halt schon sinnvoll, wenn es denn so machbar ist.
> > > > >
> > > > > Die Steuerung insgesamt und die "Verkabelung" ist eigentlich eine Sache von 2-3 Tagen. Insbesondere, da die gesamten Bauteile (ausser dem Feuchtesensor) ja schon als Module kommen und nur noch zusammengeschlossen werden müssen. Noch ein vernünftiges Gehäuse mit Hutschienen dabei, die 230 Volt Schaltausgänge per Schuko-Steckdose nach aussen führen, das war es schon.
> > > > >
> > > > > Was mit noch vorschwebt ist eine Funkstrecke für die serielle Übertragung von Zuständen (Temparatur, Feuchtigkeit) an einen PC. Damit kann man dann leicht eine "Notruf"-Funktion per Email oder SMS realisieren und sich benachrichtigen lassen, wenn mal was nicht stimmt und man nicht zu Hause ist.
> > > > >
> > > > > Ein Problem bei dem Modul 1 (und 2 auch) ist eine fehlende Autostartfunktion. D.h. wenn das Gerät wg. Stromausfall einmal wirklich ausgehen sollte, läuft das Programm erst wieder an, wenn man die Starttaste drückt.Das kann man zwar umgehen, verliert aber dann die Garantie auf das Gerät...
> > > > >
> > > > > Schreibt mal, wie ihr da weiter vorgehen wollt.
> > > > >
> > > > > Grüße,
> > > > > Christian
> > > > >
> > > > >
> > > > > > Hallo Frank,
> > > > > >
> > > > > > sehr guter Tip von dir  ;-) Der Sensor ist preiswerter, als der von Humirel.
> > > > > > Da ich jedoch auch ein Newbie mit der C-Control bin, benötigen wir einen Spezialisten,
> > > > > > welcher uns bei diesem Sensor hilft.
> > > > > > Ich habe dich auch schon in anderen Foren gesehen und mal die Antworten gelesen.
> > > > > > Ein spezielles Forum für diese Sache wäre nicht schlecht. Hättest du evtl. jemand, der das
> > > > > > realisieren kann (inkl. Chat) ???
> > > > > > ...hab gerade noch ne Seite endeckt  www.foren.de ...schau dir das mal bitte an
> > > > > >
> > > > > > cu Rolli
> > > > > >
> > > > > > > Hier ist der Link zum Datenblatt von dem Sensor:
> > > > > > > http://www.sensirion.com/de/pdf/Datasheet_SHT1x_SHT7x.pdf
> > > > > > > Wär super wenn Du mir Deine Meinung dazu sagen könntest, ob ich den verwenden kann.
> > > > > > >
> > > > > > > > Hallo Rolli,
> > > > > > > >
> > > > > > > > erstmal DANKE für Deine Antwort !
> > > > > > > >
> > > > > > > > Hab mich mal so durchgelesen was die C-Control betrifft und auch wenn ich nicht sooo viel Ahnung von der Materie hab bin ich auch zu dem Schluß gekommen, daß ich wohl die C-Controll II brauche.
> > > > > > > > Da gibts auch ne grafische Entwickleroberfläche zu, vieleicht komm selbst ich als doofer Mechaniker damit klar :o)
> > > > > > > > Hier ist auch ein Link von einem Händler (denke das is der Webmaster hier) bei dem ich einen Sensor gefunden habe der gut für die Steuerung wäre:
> > > > > > > > Sensirion SHT15
> > > > > > > > 12-Bit Feuchtesensor mit
> > > > > > > > 14-Bit Temperatursensor
> > > > > > > > Art.# 1515-0
> > > > > > > > Luftfeuchtigkeit und Temperatur messen mit nur einem Sensor der nicht viel größer ist als ein Streichholzkopf.
> > > > > > > > Nun muß ich nur noch schaun was ich sonst noch an Hardware brauche.
> > > > > > > > Wär cool wenn wir den Kontakt halten könnten, wie gesagt, ich werd das ohne Hilfe wahrscheinlich nicht hinkriegen, dazu bin ich zuwenig "Elektroniker" :o)
> > > > > > > >
> > > > > > > > Danke nochmal für die Antwort,
> > > > > > > > Gruß,
> > > > > > > > Frank
> > > > > > > >
> > > > > > > >
> > > > > > > > > Hallo Frank,
> > > > > > > > >
> > > > > > > > > das Selbe versuche auch ich zu realisieren.
> > > > > > > > >
> > > > > > > > > Ich werde eine C-Control Station I nutzen (heute per Post bekommen ;-).
> > > > > > > > > In deinem Fall würde sich aus meiner Sicht eine Station II  (199,-€) gut machen,
> > > > > > > > > da du hier schon eine Zehnertastatur und ein Display mit drin hast.
> > > > > > > > > Wenn du jedoch eher der Bastel- und Löttyp bist, kannst du dir die M-Unit holen
> > > > > > > > > und natürlich auch einzeln alles Zubehör  ......und dann alles miteinander verzinnen ;-)
> > > > > > > > > Preislich macht das keinen großen Unterschied   ....finde ich zumindest  (Arbeitszeit)
> > > > > > > > > Übrigens werde ich noch den dazugehörigen Dimmer nutzen um die Lampen zu steuern,
> > > > > > > > > welche übrigens auch zur Temperaturfeinregulierung genutzt werden kann.
> > > > > > > > > Ein großes Problem habe ich noch, nämlich die Feuchtemessung. Zwar soll es Sensoren
> > > > > > > > > geben, ich finde aber keinen passenden  (...ich will kein Grenzwertschalter)
> > > > > > > > > Ich habe gerade noch eine Anfrage bei Conrad laufen, ob sie mir das Feuchtemodul von
> > > > > > > > > Humirel (HTF3223) besorgen können. Diese hat einen Frequenz-Ausgang und die C-Control
> > > > > > > > > den passenden Eingang zur Frequenzmessung.
> > > > > > > > > Programmieren mache ich mit der Plus-Version (habe bis jetzt nur die Temp. Steuerung)
> > > > > > > > > ......muß jetzt Schluss machen  ...gäähhn und müde
> > > > > > > > > Vielleicht melden sich noch andere mit der selben Sache  ...wäre ja interessant
> > > > > > > > > ..kannst mir ja mal mailen  marqueets@t-email.de
> > > > > > > > > cu
> > > > > > > > >
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Hallo,
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > vorab möchte ich sagen, daß ich mich weder mit C-Control noch mit deren Programmierung auskenne.
> > > > > > > > > > Der Grund weshalb ich in dieses Forum poste ist folgender :
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Ich suche jemanden der mir helfen kann eine Steuerung für ein Terrarium zu realisieren.
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Ich habe mir sagen lassen, daß die wohl beste und kostengünstigste Möglichkeit der Einsatz einer C-Control ist.
> > > > > > > > > > Also suche ich jemanden der sich mit sowas auskennt, der mir sagt was ich an Hardware brauche und mir bei der Programmierung hilft. ( ein bischen Basic kann ich und logisches Denken ist mir nicht fremd :o)
> > > > > > > > > > Hoffe es findet sich jemand für den das Projekt eine Herrausforderung darstellt und mir ohne eine Rechnung zu stellen hilft :o)
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Vorab schonmal folgende Infos zu den benötigten Funktionen:
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > 1. Funktion Beleuchtung:
> > > > > > > > > > Drei Zustände sind erforderlich, Tag, Dämmerung, Nacht (3 Leuchtstoffröhren, zwei für Tag, eine für Dämmerung)
> > > > > > > > > > Die beleuchtung sollte Zeitgesteuert schalten, die Zeiten sollten über ein Display einzustellen sein.
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > 2. Funktion Heizung:
> > > > > > > > > > Zwei Zustände, Tag und Nacht.
> > > > > > > > > > Temperatur soll durch einen Sensor überprüft und somit geregelt werden, Zeitgesteuert soll die Temperatur auf Tag bzw auf Nacht umschalten. Als Heizung dient ein Heizkabel,  um die Temperatur zu senken könnten zwei PC-Lüfter und/oder ein kleiner Vernebeler (siehe 3.Funktion Luftfeuchtigkeit) eingeschaltet werden.
> > > > > > > > > > Zeiten und jeweilige Temperatur soll über ein Display einzustellen sein.
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > 3. Funktion Luftfeuchtigkeit:
> > > > > > > > > > Zwei Zustände, Tag und Nacht.
> > > > > > > > > > Luftfeuchtigkeit soll durch einen Sensor überprüft und somit geregelt werden (Einschalten von Beregnungsanlage am Tag, Einschalten von Vernebeler in der Nacht) Zeitgesteuert soll die Luftfeuchtigkeit auf Tag bzw Nacht-Zustand schalten. Erforderlich ist nur der minimale Wert für die Luftfeuchtigkeit. Zusätzlich soll die Beregnung mehrmals täglich Zeitgesteuert einschalten.
> > > > > > > > > > Die minimale Luftfeuchte für Zeit 1 und Zeit 2 sowie Zeit 1 (Tag) und Zeit 2 (Nacht) sollte über ein Display einzustellen sein.
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > 4. Funktion Wasserfall
> > > > > > > > > > Nach einer Beregnung soll eine Pumpe für eine einzustellende Zeit eingeschaltet werden, die einen kleinen Wasserfall versorgt.
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Das wars. ;o)
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Wie gesagt muß ich wissen was ich an Hardware brauche und beim Programmieren ist sicher auch Hilfe nötig.
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Hoffe ich habe das Interresse des einen oder anderen geweckt.
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Bin ausserordendlich Dankbar für jede erdenkliche Hilfe.
> > > > > > > > > > Auch unter meinen Hobby-Kollegen besteht reges Interesse an einer solchen Steuerung, Ihr würdet somit vielen Leuten helfen :o)
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Ihr könnt mich per E-Mail erreichen unter: frank-rueth@arcor.de
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Vielen Vielen Dank im Voraus !
> > > > > > > > > >
> > > > > > > > > > Gruß, Frank
> > > > > > > > >
> > > > > > > >
> > > > > > >
> > > > > >
> > > > >
> > > >
> > >
> >
>

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten:

Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Rolli - 30.11.2004 12:57)
    Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Christian - 30.11.2004 16:21)
        Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Rolli - 30.11.2004 23:08)
            Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Christian - 1.12.2004 14:25)
    Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Henrik - 30.11.2004 14:45)
        Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Christian - 30.11.2004 15:19)