Der Nachfolger des WDR-Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph - ...und immer ein Bit übrigbehalten!


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? Kategorie: C-Control I V1.1 (von Christian - 3.12.2004 12:42)
 Als Antwort auf Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? von Rolli - 2.12.2004 16:20
Hallo ihr beiden,

das Forum finde ich eigentlich nicht so geeignet, da es sich auf Frösche fokussiert, wir aber auch Schlangen und Chamäleons mit im Boot haben. Die Frage ist, ob es sich für die Entwicklungszeit überhaupt lohnt, die Diskussionen in einem Forum zu führen? Insbesondere denke ich, dass wir schneller und sinnvoller voran kommen, wenn wir uns einmal zusammentelefonieren und die Sache ausführlich besprechen. Ich kann über mein Telefon eine Konferenzschaltung aufbauen, die zudem noch für den Sonntags-XXL Tarif der Telekom umsonst ist (Danke, T-Com :-)), daher würde sich ein Sonntag anbieten. Eine weiterführende Diskussion in einem Forum würde ich vielleicht eher anschließen, wenn wir die grundlegenden Schaltungen und Steuerungen realisiert haben, was meint ihr?

Ich habe mal grob einen ersten Grundaufbau des Geräts geplant/gebaut und schicke euch dazu gleich 1-2 Photos mit Kommentaren. Das Gehäuse ist für eure Zwecke vermutlich nicht breit genug, aber prinzipiell stelle ich mir das so vor, dass eine Seite des Gehäuses für den Netzspannungsbereich und die andere für den Niederspannungsbereich genutzt wird. Dazu müssen die Dimmer "falsch herum" eingebaut werden, also die Beschriftung andersrum als bei der Station. Alle Netzspannungen werden dann über Kaltgerätebuchsen bzw. Kaltgerätestecker auf einer Seite des Gehäuses heraus-/hereingeführt. Die gegenüberliegende Seite wird mit geschirmten Buchsen/Steckern für die Sensoren und RS232 versehen. Mein Gehäuse  (F-Tronic aus dem Baumarkt, 45,- Euro) hat zwei getrennte Abdeckungen, so dass man den Netzspannungsbereich komplett geschlossen halten kann, während man den Niederspannungsbereich öffnet. Komplett geschlossen sieht man nur die Fronten der Station/Dimmer. Wenn ich mein Gerät mal irgendwann erweitern will, baue ich einfach ein 2. Gehäuse desselben Typs an. Das Gehäuse ist vollisoliert und selbstlöschend (man weiss ja nie ;-)). Ich werde dort auch noch eine Sicherung für den Netzspannungseingang einbauen, sowie eine (3-5 Ampere, Flink) für die Dimmer/Releais. Was man sich auch noch überlegen könnte wäre, einen Schutzschalter zu integrieren, der dann die Dimmer/Relais 'überwacht'. Dadurch würden Kurzschlüsse in den Lampenfassungen z.B. durch Sprühen/Nebeln so gut wie keine Schäden anrichten können, da der Schutzschalter sehr schnell schaltet.

Die Buchsen für die Ein/Ausgänge und Versorgungen haben den Vorteil, dass man nie durch Unaufmerksamkeit ein Kabel aus der Station reissen kann, was im schlechtesten Fall entweder Teile aus der Station/Dimmer/Relais mit rausreist, oder bei Netzleitungen sogar einen Kurzen in der Station etc verursacht. Zudem kann man die Station leicht (z.B. zum Programmieren) in einen anderen Raum bringen, indem man einfach alle Stecker abzieht. Mann könnte natürlich auch normale Steckdosen nehmen, aber die fressen viel mehr Platz.

So, dass soweit erstmal von mir. Diesen Sonntag hätte ich prinzipiell Zeit, am Sonntag darauf ebenfalls, da aber nur bis 14Uhr.

Der Rest kommt gleich per Mail.

Grüße,
Christian




















 Antwort schreiben

Bisherige Antworten:

Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Frank - 3.12.2004 17:45)
    Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Christian - 3.12.2004 19:52)
        Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Mike - 10.12.2004 0:20)
            Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Rolli - 18.12.2004 13:16)
                Re: Terrarium steuern? Wer kann helfen ? (von Christian - 21.12.2004 15:26)