Das Open-Control-Projekt - Die Alternative zur C-Control-I


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: Kaufberatung Controller? Kategorie: Hardware (von Henrik, Homepage - 28.02.2005 17:19)
 Als Antwort auf Re: Kaufberatung Controller? von Torqy - 28.02.2005 16:01
Hallo nochmal und

puh...

> Stimme dir zu, nur sind die Motoren leider schon vorgegeben und keinesfalls zu ├Ąndern.

Houston, wir haben ein Problem. Das Problem hei├čt normale DC-Motoren ordentlich  zu
positionieren. Die Drehzahlmessung daf├╝r zu verwenden scheidet definitiv aus.
Schlupf, St├Ârimpulse etc. vereiteln dieses Unterfangen ohne weitergehnde umfangreiche
mechanische Ma├čnahmen.

Die Geschwindigkeit per PWM zu regeln ergibt ja auch keinen Sinn. Zum einen zerhaut
es Dir dann die vorhandene Drehzahlmessung, zum anderen liegt das Problem ja nicht
in der Geschwindigkeit, sondern in der Positionierung. Welcher Depp von Dozent oder
Prof. stellt denn solche Aufgaben? Vor 30 Jahren h├Ątte das noch Pr├╝gel gegeben.

OK, um aus der Zwickm├╝hle rauszukommen, m├╝ssen wir eine M├Âglichkeit finden,
eine R├╝ckmeldung der Position zu schaffen. Das geht, wie bei Servos, am einfachsten
├╝ber ein an der Stellachse angebrachtes Potentiometer. L├Ą├čt sich leicht auswerten
und ist hinreichend genau.

> Das System steht in der "Nullstellung und bekommt dann Befehl:
> Taster 1 =1
> ==> Motor 1=200 Schritte rechts, Motor 2= 240Schritte links, Motor 1=210 Schritte rechts, Display neue Position "2" anzeigen, warten
> Taster 1=1
> ==> usw. usw.
>
> Die Genauigkeit der Schritte ist relativ egal, ich denke es reicht bei den o.A. Schritten eine Genauigkeit von +/- 5 Schritten aus. Ist das dann ein Problem?

Wenn das ├Âfter als 2 bis dreimal funktionieren soll, ist das ein Problem, wenn keine R├╝ckmeldung vorhanden ist. Einfach mal dar├╝ber nachdenken, wie sich eine zus├Ątlich Mechanik wie oben beschrieben einbinden l├Ą├čt.

 > Also ich bin Student der Fahrzeugtechnik und nicht v├Âllig unbescholten und dass ich eine Menge lernen mu├č schreckt mich nicht ab - das war mir schon klar und freut mich! Lieb w├Ąre mir nat├╝rlich eine Programmierung in C oder C++, das ist eben das was wir lernen mu├čten.

Na, ich hoffe, da├č Du unbescholten bist, aber von Fachkenntnissen nicht unbeleckt :-).

Das Roboterboard kannst Du in C, Basic Assembler und einigen weiteren Sprachen
programmieren. Von der C-Control w├╝rde ich hier wirklich ausdr├╝cklich abraten.
Zu teuer, zu unflexibel, zuviel Klimmz├╝ge f├╝r den Leistungsteil.
Mit den notwendigen Erweiterungen landest Du bei einem Preis von weit ├╝ber 100 EUR,
Das Board von Robotikharware  hat einen ausgewachsenen Atmega 32 und bereits
die ben├Âtigten Leistungstreiber "on Board". Ben├Âtigt wird also nur noch ein LCD f├╝r
knapp 6 EUR von Pollin und eine passende Spannungsversorgung.

Gr├╝├če
Henrik

Meine Homepage: http://www.henrik-reimers.de/control/

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten:

Re: Kaufberatung Controller? (von Stefan Tappertzhofen - 28.02.2005 18:45)
    Re: Kaufberatung Controller? (von Henrik - 28.02.2005 19:44)
Re: Kaufberatung Controller? (von Torqy - 28.02.2005 18:40)
    Re: Kaufberatung Controller? (von Henrik - 28.02.2005 19:38)