Das Open-Control-Projekt - Die Alternative zur C-Control-I


Das Forum zur C-Control-1
Welche C-Control-Varianten existieren?
Übersicht - Suchen - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Login - Registrieren
INFO - FAQ - CC2-Forum - CCPro-Forum 

 Re: Funkenlöschung Kategorie: C-Control I V1.1 (von Hanns - 6.02.2005 2:47)
 Als Antwort auf Re: Funkenlöschung von Hanns - 6.02.2005 2:21

>
> > wenn irgendetwas so planm√§ssig "abst√ľrzt", obwohl externe
> > maßnahmen schon getroffen sind, dann sollte man doch mal genauer
> > untersuchen, was das programm eigentlich macht.
> > nicht selten f√ľhrt zum bleistift falsche variablenbenutzung zu aufh√§ngern
> > an funktionen wie get oder wait. geht verdammt schnell.
> >
> >
> > Was es bringt, die analogeingänge auf masse zu ziehen, ist fraglich.
> > besser ist hier ein pullup nach high, so wie es an allen ports
> > normalerweise gemacht wird. der sinn: eine spitze auf der betriebs-
> > spannung erfasst die externe des kontrollers in gleicher weise und
> > somit ist die gefahr von allzugroßen potentialunterschieden im
> > inneren des kontrollers vermieden. ports fest auf masse zu legen,
> > könnte störeffekte also durchaus sogar verstärken.

hallo Kay
wieviel Erfahrung hast du damit schon gemacht?
wenn richtig Masse,dann gibt es keine Potentialunterschiede!
vieleicht ist es manchmal egal oder besser auf Betriebspannung
und die Eingangsspannung (irgendwelcher Störimpuls)wird normalerweise immer zw.
GND und Eingang gemessen
aber die Eingänge nie in der "Luft" hängen lassen

> > kommt drauf an, wo genau die störung herkommt.
> > besser nach high den spaß.
> >
> > im falle der freq-eingänge ist dies doppelt nötig:
> > diese sind high-low-sensitiv und haben aus betriebssystemgr√ľnden
> > auf high zu liegen, wenn sie nicht benutz werden. dies vermeidet
> > systembremsen durch das auslösen sinnloser interrupts
> > (TCAP-IRQ)

bei unit nicht herausgef√ľhrter freq2 auf GND!!

> > also auch hier pullup mit 10 k nach 5 volt.
> >
> > auch an der verbindungsleitung zu relaiskarten etc. kann
> > gearbeitet werden. entweder etwas abgeschirmtes verwenden,
> > oder aber die leitungen nach twisted-pair-technik verlegen.
> > das heißt, jede portleitung mit "seiner" eignen masse verdrillen
> > und den packen dann zusammenbinden.
> > was f√ľr ein aufwand, ich w√ľrde's mit 'ner geschirmten leitung
> > probieren.

geschirmtes Kabel ist immer gut

mfg Hanns
>

 Antwort schreiben

Bisherige Antworten:

Re: Funkenlöschung (von Kay - 6.02.2005 9:44)
    Re: Funkenlöschung (von Weitbrecht - 25.04.2005 22:49)
        Re: Funkenlöschung (von Weitbrecht - 25.04.2005 22:52)
            Re: Funkenlöschung (von Weitbrecht - 26.04.2005 0:24)
                Re: Funkenlöschung (von Weitbrecht - 26.04.2005 21:32)